Vorausschauendes Fahren

Vorausschauendes Fahren: die 5 besten Tipps

Vorausschauendes Fahren wird mit einer Reihe positiver Aspekte verbunden. Es dient hauptsächlich der Fahrsicherheit: Das Unfallrisiko sinkt und Stau wird vermieden. Dadurch wird der Fahrstil entspannter.
Außerdem wird durch eine defensive Fahrweise die Umwelt weniger belastet und der Tank (und somit auch der Geldbeutel) geschont.

Vorurteile

Oftmals wird diese Fahrweise von anderen Autofahrern aber auch falsch verstanden. Vorausschauende Autofahrer haben mit Vorurteilen zu kämpfen. Sie werden zum Beispiel als ständig langsam fahrende und ängstliche Verkehrsteilnehmer bezeichnet. Diese beiden Aspekte zählen aber keinesfalls zu einer defensiven Fahrweise!

Vorausschauendes Fahren

Eine vorausschauende Fahrweise beschreibt ein bestimmtes Verhalten im Straßenverkehr. Durch gewisse Regeln wird das Autofahren sicherer und entspannter. Man lernt „im Verkehrsfluss zu schwimmen“. Aber wie fährt man vorausschauend?

1.      Aufmerksamkeit im Straßenverkehr

Unter vorausschauendem Fahren versteht man aufmerksam im Straßenverkehr unterwegs zu sein und den Verkehr vor und auch hinter sich zu beobachten.
Man sollte sich stets einen Überblick über die Verkehrssituation schaffen und mit unerwarteten Gefahrensituationen rechnen. Dazu zählen auch Fehler anderer Autofahrer, wie beispielsweise das Nehmen der Vorfahrt.

Durch diese, auch als „defensiv“ bezeichnete Fahrweise, können Gefahren, sowie Hindernisse frühzeitig erkannt und auf diese rechtzeitig und angemessen reagiert werden. Folglich wird durch ein angemessenes Tempo und Anpassen an Verkehrssituationen das Autofahren angenehmer. Nicht umsonst wird vorausschauendes Fahren als „im Verkehrsfluss schwimmen“ bezeichnet.

2.      Sicherheitsabstand

Sicherheitsabstand

Ein angemessener Sicherheitsabstand ist sehr wichtig für vorausschauendes Fahren.

Im Normalfall beträgt der Sicherheitsabstand innerhalb geschlossener Ortschaften die Strecke, die man in einer Sekunde zurücklegt. Laut dieser Regel sollte man bei 50 km/h circa 15 Meter Abstand halten.
Außerhalb geschlossener Ortschaften kommt die 2 Sekunden Regel zum Einsatz. Dementsprechend beträgt der Sicherheitsabstand bei einem Tempo von 100 km/h ca. 50 Meter.

Einen höheren Sicherheitsabstand sollte man einhalten, wenn man eine hektische Fahrweise bei seinem Vordermann beobachtet. Bei wiederholten plötzlichem Abbremsen und schnellem Beschleunigen des vorausfahrenden Autofahrers sollte der Sicherheitsabstand vergrößert werden, um Gefahrensituationen zu vermeiden.

3.      Störfaktoren vermeiden

Störfaktor Handy
Gestresste Autofahrer neigen dazu, hektisch und unachtsam zu fahren. Dies führt nicht selten zu Fehlern und Unfällen. Oftmals sind Störfaktoren eine Ursache dafür und sollten deswegen beim Fahren vermieden werden:

Ablenkung durch zu laute Musik oder das Handy wird oft unterschätzt. Das kann fatale Auswirkungen haben.

4.      Vorhersehbar Fahren

Vorausschauendes Fahren bedeutet nicht nur den Straßenverkehr und andere Verkehrsteilnehmer aufmerksam zu beobachten. Vor allem die eigene Fahrweise spielt eine große Rolle. Man sollte darauf achten, die richtigen Signale an andere Verkehrsteilnehmer zu senden. Blinken beim Abbiegen oder Fahrstreifenwechsel, frühzeitiges Abbremsen und Einhaltung des Tempolimits sind Hauptfaktoren, um vorhersehbar zu fahren.

TIPP: Bevor man unbekannte Strecken fährt sollte man sich 5 Minuten Zeit nehmen und planen! Die Route anschauen, Einstellungen im Navi vornehmen und genaue Adresse bereithalten – Das verhindert eine stockende Fahrweise und führt zu einer sichereren Autofahrt. Zusätzlich spart man sich Stress und Zeit ein.

5.      Fahrzeug beherrschen

Fahrzeug beherrschen
Zum vorausschauenden Fahren gehört außerdem die Fähigkeit sein Fahrzeug zu beherrschen. Dazu sollte das Fahrzeug in einem guten technischen Zustand sein. Bei den Reifen sollte der Luftdruck und das Profil regelmäßig geprüft werden. Essentiell sind auch die Funktionsfähigkeit der Bremsen, der Lenkung und die Beleuchtung.

Probleme beim Autofahren hängen sehr oft mit Wetterverhältnissen zusammen. So kommt es bei vereisten Straßen und starken Regenfällen häufig zu Unfällen und Gefahrensituationen. Dagegen schützt man sich am besten mit der Anpassung der Fahrweise: Tempo reduzieren, größeren Sicherheitsabstand halten, Aufmerksamkeit erhöhen!


Gewinnspiel

 

Deine Meinung ist gefragt

Was haltet Ihr von vorausschauendem Fahren? Teilt uns Eure Meinung in den Kommentaren mit.
Unter allen Kommentaren verlosen wir passend zum Thema einen Gutschein für ein ADAC Fahrsicherheitstraining im Wert von 99,00 Euro. Teilnahmeschluss ist der 31.05.2017.

Like
Gefällt mirLoveHahaWowTraurigWütend
9

Kommentare